Überragender Klockmann - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Überragender Klockmann

Während der TSV Altenholz weiter auf seinen ersten Punktgewinn warten muss, feierte die Eintracht aus Hildesheim bereits den dritten Saisonerfolg. Matchwinner bei den Niedersachsen war ausgerechnet der ehemalige Altenholzer Schlussmann Dennis Klockmann, der 19 Würfe parierte.

Bis Mitte der zweiten Hälfte hielten die "Wölfe" gut mit und waren wie beim 21:23 (42.) bis auf zwei Tore am Favoriten dran. Doch in der Folge riss der Faden bei den Gastgebern, auch weil zum Teil beste Chancen nicht verwertet wurden. Anders die Eintracht. Vor allem Michael Qvist und Michael Jahns trafen aus dem Rückraum. Ein wenig zu hoch aber verdient siegte Hildesheim schließlich mit 34:27. TSVA-Trainer Torge Greve sah eine Leistungssteigerung zur Vorwoche: "Heute waren wir besser als gegen Aschersleben. Allerdings hat Hildesheim unsere Fehler gnadenlos bestraft." Sein Pendant Gerald Oberbeck lobte: "Meine Jungs haben das Tempo 60 Minuten hoch gehalten. Unsere breite Bank hat das Spiel letztendlich entschieden."