Ungefährdeter Pflichtsieg - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Ungefährdeter Pflichtsieg

Der Tabellenzweite kam gegen Varel zu einem ungefährdeten Pflichtsieg. Dabei versäumte es das Team vor Trainer Ulf Schefvert nach der Pause allerdings, etwas für das Torverhältnis zu tun: In der 28. Minute hatte man gegen die ersatzgeschwächten Vareler bereits einen Zwölf-Tore-Vorsprung herausgeworfen, der am Ende auf zehn Treffer geschmolzen war.

Auch im Spiel gegen den Tabellenvorletzten mussten sich die Fans von Minden gedulden, ehe sich die Dankerser etwas freigeschwommen hatten. Nach dem 4:3 durch HSG-Torjäger Lukas Kalafut (8.) trafen die GWD-Spieler Gerrit Bartsch , Janis Helmdach, Aljoscha Schmidt und Dalibor Doder zum 8:3 (14.) und damit war die Vorentscheidung eigentlich bereits gefallen, viel knapper wurde es in der Folge nicht mehr. Über 16:6 (24.), 19:8 und 24:12 (41.) waren Zwischenstände, die bis zum 30:16 (52.) kontinuierlich ausgebaut wurden.