Füchse Berlin - Ungeschickte Jungfüchse - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Ungeschickte Jungfüchse

Die Chancen auf einen erneuten Heimsieg haben sich die jungen Füchse im Heimspiel gegen die favorisierte Mannschaft aus Schwerin ziemlich ungeschickt vermasselt. "Es ist einfach nicht zu glauben. Wir waren eindeutig die bessere Mannschaft und geben einen Punkt ab. Das tut weh. Kämpferisch gibt es nichts zu mäkeln, aber dafür haben wir zu wenig mitgenommen", sagte Jungfüchse-Coach Alexander Haase. Von Anfang an spielten die Füchse frech auf und ließen die Mecklenburgern überhaupt nicht ins Spiel kommen: 6:2. 10:5, 15:10 und gleich nach der Pause noch 16:11 (33.). Selbst als die Gäste Morgenluft witterten (dreimal Remis), blieben die Berliner trotz leichtfertig vergebener Möglichkeiten am Drücker, konnten aber den zum Schluss noch heraus gespielten Vorsprung (25:23 durch Kapitän Sebastian Roemling vom Kreis/58.) nicht über die Zeit retten.