Vesely ohne Fehl und Tadel - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Vesely ohne Fehl und Tadel

Ein Duell auf Augenhöhe mit dem TV Groß-Umstadt entschied der EHV Aue erst in der Schlussviertelstunde für sich und konnte sich dabei ein stückweit bei den Gästen aus Südhessen bedanken. Denn der Tabellenletzte lag noch in der 40.Minute mit zwei Toren vorn (19:17).

Doch nach weiteren kampfbetonten zehn Minuten, in denen Groß-Umstadt nur zwei, Aue aber vier Treffer gelangen, neigte sich die Waage zugunsten der Parkettherren, die nun von den Fehlern der Ludwig-Schützlinge profitierten. Neben Mareks Skabeikis im Auer Kasten und Erich Meinhardt, der seine Mitspieler unermüdlich anpeitschte, war es Zbynek Vesely, der an seinem 33.Geburtstag seiner Mannschaft beide Punkte schenkte. Weder vom Punkt noch aus dem Spiel heraus war der Tscheche an diesem Tag zu Zugeständnissen bereit. "Nach einem recht souveränen Spielbeginn haben wir den Faden leider verloren und erst am Ende richtig wieder aufgenommen", zeigte sich EHV-Trainer Nowak erleichtert.