Aufsteiger Edewecht knöpft Varel einen Punkt ab - VfL feiert "gefühlten Sieg" - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Aufsteiger Edewecht knöpft Varel einen Punkt ab

VfL feiert "gefühlten Sieg"

Nach Spielschluss feierte Edewecht ausgelassen das 27:27 (11:13)-Remis gegen Nachbar HSG Varel wie einen Sieg. Entsprechend niedergeschlagen und enttäuscht waren hingegen die Vareler, die einen Sieg fest eingeplant hatten.

Doch zerknirscht musste HSG- Trainer Peter Kalafut einräumen, dass Edewecht verdient einen Punkt geholt hätte. Fast wäre es auch sogar ein richtiger Sieg des VfL geworden, doch ausgerechnet Trainer Holger Niekamp verhinderte dies, als er in der Schlussminute eine Auszeit nahm, so dass ein VfL-Treffer nicht anerkannt wurde.

Dramatische Endphase

Mit dem Elan eines Aufsteigers hielten Edewecht die Partie gegen die etablierten Vareler offen. Ein überragender Arek Blacha, selbst fünffacher Torschütze, sorgte mit seinen Ideen dafür, dass sich die Gastgeber immer wieder durchsetzen konnten. Die letzten fünf Minuten der Partie waren an Dramatik nicht zu übertreffen. Die Gäste stemmten sich gegen den Punktverlust, aber Edewechts Abwehr hielt bis zur Schluss-Sirene das Unentschieden.