Viel Pech für die "Wölfe" - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Viel Pech für die "Wölfe"

Nach fünf Spielen ohne Niederlage kassierte der TSV Altenholz gegen den TV Emsdetten die erste Niederlage seit dem 12. Februar (Minden). Viel Pech hatten die Altenholzer "Wölfe" in der Schlussphase, nachdem sie einen Sechs-Tore-Rückstand aufgeholt hatten und ganz dicht am Punktgewinn dran waren. Beim Stand von 31:32 (58.) traf der starke Lars Bente aus dem Rückraum nur den Pfosten, zwei schnelle TVE-Treffer im Anschluss entschieden die Partie zugunsten der Gäste. "Gegen so ein Spitzenteam muss alles passen. Es ist ärgerlich, dass wir uns in der Anfangsphase nicht deutlicher absetzen konnten", bilanzierte "Wölfe"-Coach Torge Greve. TVE-Trainer Patrekur Johannesson kritisierte dagegen das Teamspiel seiner Truppe: "Mannschaftlich können wir sicherlich mehr. Einzelaktionen haben letztlich die Entscheidung zu unseren Gunsten gebracht."