Viel Spannung und große Klasse - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Viel Spannung und große Klasse

Ein Spiel mit Rasse und Klasse Die Arena brodelte. Längst hielt es niemanden mehr auf den Sitzen,waren die 6000 emotional gepackt von der Dramatik des Geschehens und peitschten mit rhythmischem Klatschen, frenetischen Sprechchören beide Mannschaften immer wieder nach vorn. 20:20 stand es und noch waren neun Minuten zu spielen. Der TVB hatte sich nach einem 10:15-Rückstand zur Halbzeit bravourös zurück gekämpft und wollte jetzt den Erfolg. Aber die Bergischen Löwen hielten dagegen, erspielten und erkämpften sich mit Können, Glück und Taktik einen Punkt in einem Spiel, das jeder hätte gewinnen, jedoch auch hätte verlieren können, und in dem die beiden Unparteiischen wahrlich nicht immer auf der Höhe waren. Von Beginn an verstand es der BHC geschickt, TVB-Spielmacher Schweikardt weitgehend zu neutralisieren. Keeper Stochl erwies sich als exzellenter Vertreter seines Fachs, dem allerdings das TVB-Duo Sdunek/Rutschmann keineswegs nachstand. Trotzdem bestimmten die Gäste bis zur Pause Tempo und Spielverlauf. Der TVB wirkte in dieser Phase seltsam konzeptionslos, sogar verunsichert. Das änderte sich nach Wiederbeginn entscheidend. Vor allem Häfner - kaum zu halten, Wehner und Baumgarten, machten Druck, wirbelten, und endlich trafen nun auch Lenz und Seitner, während Sdunek wie ein Teufelskerl hielt und Drobek seine Abwehr stabilisierte.