3. Liga West - WHV peilt den Aufstieg an - Handball - 3. Liga West - Männer - Artikel - Handballwoche
3. Liga West

WHV peilt den Aufstieg an

Exakt 200 Spiele in der zweiten Bundesliga hat der Wilhelmshavener Handballverein in seiner bisherigen Vereinsgeschichte bestritten.  Geht es nach den WHV-Verantwortlichen, sollen in naher Zukunft weitere Partien dazukommen. Zwar ist allen Beteiligten bewusst, dass der Aufstieg angesichts der starken Konkurrenz in der dritten Liga West kein Selbstläufer wird, dennoch äußerte sich der Verein vor dieser Saison optimistisch wie lange nicht mehr.


„Wir haben in dieser Transferperiode viel Qualität dazu bekommen. Sofern alle Spieler gesund bleiben, werden wir ganz oben mitspielen“, prognostiziert Manager Dieter Koopmann. Dessen Optimismus ist durchaus berechtigt, wenn man auf den aktuellen Kader blickt. Der WHV verfügt nicht nur über eine der erfahrensten Mannschaften der dritten Liga West. Ein weiterer Pluspunkt im Vergleich zu den Vorjahren ist, dass das Stammgerüst der Mannschaft gehalten werden konnte. Zudem ist es den Verantwortlichen gelungen, die Mannschaft in der Breite weiter zu verstärken. Mit Rückkehrer Oliver Köhrmann (kam von TV Großwallstadt) und Lukas Kalafut (HSG Varel) hat sich der WHV zwei torgefährliche Rückraumspieler gesichert. Im Tor soll Neuzugang Björn Bröckerhoff (Edewecht) gemeinsam mit dem erfahrenen Christoph Dannigkeit ein starkes Gespann bilden.


Hinzu kommen die talentierten Nachwuchsspieler Lukas Mertens (Rückraum) und Dominik Kalafut (Kreis), die in der kommenden Saison möglichst viel Drittligaluft schnuppern sollen. Doch nicht nur aufgrund der starken Neuzugänge sieht Spielertrainer Christian Köhrmann seine Schützlinge für die neue Spielzeit gut aufgestellt. Neben den erfahrenen Leistungsträgern wie Rechtsaußen Evgeny Vorontsov oder Kapitän Ivo Warnecke hat sich auch die junge Garde um Matej Kozul, Fabrice Lehmann und Rene Drechsler im letzten Jahr weiterentwickelt und reichlich Erfahrung gesammelt.
Zudem hat Tobias Schwolow, der erst im Laufe der letzten Saison zum WHV gewechselt war, nun die erste komplette Vorbereitung mit der Mannschaft hinter sich, sodass auch ihm eine weitere Leistungssteigerung zuzutrauen ist. Mittlerweile ist jede Position doppelt besetzt, sodass sich Spielertrainer Christian Köhrmann auf dem Feld immer mehr zurückziehen kann. Vorausgesetzt, die Mannschaft bleibt in dieser Saison von einer erneuten Verletzungsmisere verschont. Aber insgesamt scheint der WHV sowohl qualitativ als auch quantitativ gerüstet zu sein, um ganz oben anzugreifen. Das Ziel „zweite Bundesliga“ haben Spieler und Fans in dieser Saison zumindest fest im Blick.

KOMMENTARE

JasonGex, 13.04.18, 13:36 Uhr
20mg cialis not working cialis online how is cialis taken mehr »
Thomasercit, 09.04.18, 01:34 Uhr
buy viagra super force online http://viagrabs.com/ is viagra harmful to the liver mehr »
Alle Kommentare lesen (28)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden