Wiegers’ Rückkehr beflügelt - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Wiegers’ Rückkehr beflügelt

Nachdem auch Abwehrchef Jiri Hynek zum zukünftigen Fusionspartner ASV Hamm abgewandert war, gab es Sorgen, inwieweit man noch konkurrenzfähig sei. Unberechtigt, denn gegen den Wilhelmshavener HV bewies die Ahlener SG erneut, wieviel Leben in ihr ist. "Wir haben kämpferisch dagegen gehalten und dann ist die Begeisterung der Fans noch übergesprungen", war ASG-Trainer Jens Pfänder froh, dass sein Rumpfteam noch jede Menge Qualität aufs Parkett bringt. In einer Partie, die fast durchweg auf des Messers Schneide stand, war die Rückkehr des monatelang verletzten Björn Wiegers ab der 39. Minute der letzte Schub, den die Hallenherren brauchten. Zwar lag Ahlen gegen die schwer zu spielende offensive Deckung der Gäste meistens in Front, aber die Wilhelmshavener, die nach 14 Minuten schon Linksaußen Warnecke mit Muskelfaserriss verloren, kamen immer wieder heran. Nach der Pause schossen sie sich erneut auf 19:19 und 26:26 (54.) heran, zogen gar auf 26:23 davon (53). Aber Wiegers' Rückkehr beflügelte Ahlens Kampfgeist, er selbst traf zum 27:26, und nach Waschuls 27:27 drehte Ahlen endgültig auf.

Hamm