Youngsters brauchen Zeit - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Youngsters brauchen Zeit

Potsdam setzt im Hinblick auf die kommende Saison immer mehr auf die "jungen Wilden". Erst nach dem 3:8 (11.)-Rückstand kamen die Routiniers Pohlack und Bolduan zum Zuge. Dank Pohlack glich der VfL bis zur Pause aus. Bei den Gästen, die sich als spielstärker erwiesen, führte Gersch geschickt Regie und wurde auch torgefährlich. Den erneuten Rückstand nach der Pause, als Ahlen auf sechs Tore davonzog, vermochten die Havelstädter dann allerdings nicht mehr wettzumachen. Achtmal stand zudem das "Holz" des Ahlener Kastens im Wege.

VfL-Torwart Pahl gestand nach der Partie: "Die Gäste hatten auch den besseren Keeper." VfL-Trainer Melzer meinte: "Wir brauchen Zeit mit unseren jungen Leuten." SG-Coach Stolle, der vor dem jüngsten Heimsieg gegen Bad Schwartau vier Niederlagen zu beklagen hatte, sagte: "Unser Selbstbewusstsein war wieder da." bernburg