WM 2013

Bundesliga-Experten tippen auf Viertelfinaleinzug

hb2007, 18.01.13, 14:27 Uhr
Jeder hat hier seine Meinung und in bestimmten Punkten auch recht.
Doch bringt uns das hier weiter oder hat jemand den Zauberstab in der Tasche, den die Deutsche Mannschaft wieder in Titelnähe bringt? Ich glaube kaum, dass mit dem vorhandenen Spielerkader ein Halbfinale oder gar Finale erreichbar ist.
Was mich am meisten wundert oder ein wenig ärgert ist, dass andere Nationen wie z. B. Kroatien, Spanien oder auch Rußland ständig Riesen in ihrem Aufgebot haben, die allein durch ihre körperliche Größe dem Gegner schon Respekt einflößen. Solche Typen können wir nicht vorweisen obwohl i.d.R. die Menschen in Spanien im Durchschnitt viel kleiner sind als die Deutschen.
Ich sehe auch nicht einen einzigen jüngeren Spieler in unserem Kader mit Gardemaß, so wie z. B. der HL von Slowenien mit 20 Jahren und 2,04 m Größe, der jetzt schon zur Stammformation zählt.
Vergleicht man unser Team z. B. mal mit den Dänen, muss ich auch hier feststellen, dass die Dänen fast auf allen Positionen besser besetzt sind.
Da fragt man sich schon, weshalb die Junioren immer ziemlich oben stehen. Wahrscheinlich ist es dort das Kollektiv, das sich behauptet.
Aber überdurchschnittliche Spieler haben sich dann später nicht mehr entwickelt, so dass letztendlich leider nur Mittelmaß im Vergleich zu anderen Spitzennationen übrig bleibt.
So jetzt drückt die Daumen, dass Deutschland gegen die Franzosen sich achtbar aus der Affäre zieht u. kein Spieler verletzt wird.
G. Hellmuth, 17.01.13, 23:18 Uhr
Also das mit der Trainerkritik halte ich auch für vollkommen „meschugge“!
So ein Quatsch! Erstens ist Heuberger kein schlechter Trainer und zweitens kann man aus Wasser kein Gold machen (höchstens Gewürzlikör…).
Ich denke, der deutsche Handball ist, wie die Nationalmannschaft, in der Breite nicht schlecht aufgestellt.
Das einzige was der Nationalmannschaft fehlt, um ganz vorne dabei zu sein, sind die Spielertypen, welche zuweilen den Unterschied ausmachen, und ein überragender Torwart. So wird unsere Nationalmannschaft in den nächsten Jahren auch nicht in die Bedeutungslosigkeit versinken. Ob das allerdings mal für einen Titel reicht?
Beim sehr dicht gepackten Spielplan eines Großturnieres ist die Kaderbreite sicherlich ein Pluspunkt, weshalb man nicht einschätzen kann, wo die Nationalmannschaft landen wird.
Aber was soll‘s? Sie sind ja eh nicht nach Spanien gefahren, um einen Titel zu holen, oder???
Wenn sie alles geben und sich nicht dumm anstellen, reicht das schon. Mich persönlich freut, wenn Haas weniger Fehler macht und Wiencek sein Spiel verbessert. Weinhold hat auch noch Luft nach oben (schön zu sehen, wie er sich bis jetzt schon entwickelt hat), Pfahl wird immer sicherer, die Außenspieler braucht man eh nicht kritisieren und wenn der ein oder andere noch einen Schub macht, dann passt das schon ganz gut.
Von Heinevetter sieht man im Augenblick allerdings mehr Werbung, als gute Leistung im Tor der Nationalmannschaft.

KOMMENTARE

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden