DKB Handball-Bundesliga

Flensburger Djordjic wechselt zum HSV Handball

el trainadore, 20.12.12, 12:44 Uhr
Es ist traurig, dass so ein junger und talentierter Spieler, der sich in in Flense bestimmt besser entwickeln kann, sein mitwirken an die Elbe verlegen möchte.
Andererseits, es ist auch immer komisch anzusehen wie sich die Elbstädter die Verletzten aus Flense holen. Mal sehen ob er denn (hoffentlich) wieder auf die Beine kommt und es nicht so weiter geht wie mit Oscar.
Enttäuschter Flensburger, 16.12.12, 19:09 Uhr
Das ist für mich als Flensburg Fan eine schreckliche Nachricht. Er war die fehlende Bank auf HL für die schnellen Flensburger Spielzüge. Das Lubomir ihn nicht halten konnte, ist traurig. Aber das ist eben die Macht des Geldes.
KleinerLöwe, 11.12.12, 17:17 Uhr
Der HSV Handball ist wohl die Mannschaft der HBL, deren Gesicht sich zur Saison 2013/14 am meisten ändern wird. Neuzugänge: Djordjic, Pfahl, Toft Hansen und letztlich auch Carlén, der seit seinem Wechsel aus Flensburg vor eineinhalb Jahren noch kein einziges Mal für den HSV auf der Platte stand.

Dagegen die Abgänge: Beutler (vermutlich), Kraus (zurück zu Göppingen als dortiger Ersatz für Haaß?), Lijewski (vermutlich), Vori (vermutlich, vielleicht zu Vezprem), evtl. noch andere.

Mutig von Petar Djordjic, sich in dieser Situation für den HSV zu entscheiden, der vielleicht vor einem noch drastischeren Schnitt steht als bislang bereits in den Medien kolportiert. Ein weiteres Engagement bei der SG wäre aus meiner Sicht die sicherere Alternative für ihn gewesen.

KOMMENTARE

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden