Champions League

Die Rhein-Neckar Löwen hatten im CL-Achtelfinale gegen Pick Szeged keine Chance
VELUX EHF Champions League

Kiel souverän - Rhein-Neckar Löwen scheitern im Achtelfinale

Der THW Kiel ist nach einer Handball-Lehrstunde für die SG Flensburg-Handewitt der letzte deutsche Vertreter in der VELUX EHF Champions-League. Der Rekordmeister gewann nach dem 30:21 im Hinspiel auch das Achtelfinal-Rückspiel gegen den Bundesliga-Rivalen mit 33:28 (16:10). mehr »
Die Rhein-Neckar Löwen hatten im CL-Achtelfinale gegen Pick Szeged keine Chance
VELUX EHF Champions League

Aus für die Rhein-Neckar Löwen

Die Rhein-Neckar Löwen sind in der VELUX EHF Champions-League im Achtelfinale ausgeschieden. Der deutsche Vizemeister verlor auch das Rückspiel bei Pick Szeged aus Ungarn mit 29:31 (13:16). Schon das Hinspiel hatte der Bundesliga-Zweite mit 30:34 verloren. In der hektischen Begegnung waren auch die zwölf Treffer von Kapitän Uwe Gensheimer nicht genug fürs Weiterkommen. mehr »
Flensburg-Coach Ljubomir Vranjes will es nach dem Schock mit Trotz versuchen
VELUX EHF CHAMPIONS LEAGUE

Nach Kiel-Debakel: Prinzip Hoffnung in Flensburg

Am Morgen nach der Demontage erwachte bei der SG Flensburg-Handewitt der Trotz. «Es ist ein neuer Tag. Zeit, sich zu erheben und hart zu arbeiten», verkündete Trainer Ljubomir Vranjes via Kurznachrichtendienst Twitter. mehr »
Kiels Nationalspieler Dominik Klein brüllt seine Freude heraus
VELUX EHF Champions League

Kiel demütigt Cupsieger Flensburg

Heißes Duell in der Champions League: Die SG Flensburg-Handewitt trifft auf den THW Kie
VELUX EHF Champions League

Nordderby im CL-Achtelfinale

Rekordmeister THW Kiel hat die Favoritenrolle für das Achtelfinale in der VELUX EHF Champions League gegen die SG Flensburg-Handewitt zurückgewiesen. «Ich glaube nicht, dass man sagen kann, dass der aktuelle Champions-League-Sieger als Außenseiter in ein solches Spiel geht», sagte THW-Trainer Alfred Gislason vor dem Hinspiel am Sonntag in Flensburg. mehr »
Der Isländer Olafur Stefansson kehrt mit 41 Jahren wieder auf die Handball-Bühne zurück
VELUX EHF Champions League

Stefansson mit 41 Jahren vor Comeback

Islands Handball-Ikone Olafur Stefansson steht fast zwei Jahre nach seinem Karriereende vor einem Comeback. mehr »
Flensburgs Trainer Ljubomir Vranjes sieht in Duellen mit Kiel einen besonderen Reiz
VELUx EHF Champions League

Top-Duell Kiel gegen Flensburg in der Königsklasse

Flensburgs Trainer Ljubomir Vranjes nahm das befürchtete Lospech mit Humor. «Das Beste überhaupt im Handball ist, ein Derby gegen den THW Kiel zu spielen», twitterte der Coach der SG Flensburg-Handewitt. mehr »
Nikolaj Jacobsen bleibt mit seinen Löwen Gruppendritter
VELUX EHF Champions League

Löwen erleben Heim-Blamage

Der Cut von Alexander Petersson unter dem linken Auge hatte fast schon symbolischen Charakter für die Rhein-Neckar Löwen. Gezeichnet und deprimiert von der höchsten Heimniederlage ihrer Champions League-Geschichte schlichen die Handballer des Vizemeisters aus der Halle. Mit dem 28:35 (13:20) gegen Vardar Skopje verspielte der Bundesligist am Samstag zum Abschluss der Gruppenphase den zweiten Platz. «Das war für jeden von uns ein gebrauchter Tag. Es lief gar nichts zusammen. Wir können über unsere Leistung nur enttäuscht sein», bekannte Auswahlkapitän Uwe Gensheimer geknickt. mehr »
Alexander Petersson (r) von den Rhein-Neckar Löwen beim Abschluss
VELUX EHF Champions League

Rhein-Neckar Löwen mit Pflichtsieg

Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen hat sich das erhoffte Endspiel um Platz zwei in der Vorrundengruppe C der Champions League erkämpft. mehr »
Die Kieler gewannen locker und leicht mit 35:16 gegen Club Metalurg Skopje
VELUX EHF Champions League

Kieler Spaziergang beim 35:16 über Metalurg Skopje

Der deutsche Rekordmeister THW Kiel hat als Gruppenerster das Achtelfinale der Handball-Champions-League erreicht. mehr »
RSS-Feed Champions League ico

AKTUELLE ERGEBNISSE

22.03. THW Kiel SG Flensburg-Handewitt 33:28
22.03. FC Barcelona Aalborg HB 29:22
22.03. Paris St. Germain Dünkirchen HB 23:22
22.03. Pick Szeged Rhein-Neckar Löwen 31:29
22.03. KIF Kolding Kopenhagen Croatia Zagreb 23:21
21.03. Vardar Skopje Wisla Plock 31:20
21.03. MKB Veszprem CB Logroño 37:31
21.03. KS Vive Kielce Montpellier HB 31:33