DHB schießt Schiedsrichtern die Einspruchsgebühr für die EHF vor - 10.000 Euro für Lemme und Ullrich - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
DHB schießt Schiedsrichtern die Einspruchsgebühr für die EHF vor

10.000 Euro für Lemme und Ullrich

Der Deutsche Handball-Bund (DHB) hat dem Magdeburger Schiedsrichter-Gespann Frank Lemme und Bernd Ullrich 10 000 Euro vorgestreckt, die das deutsche Duo an die Europäische Handball-Föderation (EHF) zur Bearbeitung ihres Einspruchs zahlen muss. Damit unterstützt der nationale Verband das Magdeburger Duo, um die von der EHF ausgesprochene Fünf-Jahres-Sperre zu reduzieren.

Ein DHB-Sprecher bestätigte am Mittwoch einen Bericht der „Sport Bild“, wonach der Verband das Geld direkt an die EHF überwiesen hat. Das war die einfachste und unbürokratischste Lösung, sagte der DHB-Sprecher. Sollten Lemme/Ullrich mit ihrem Einspruch Erfolg haben, fließt das Geld an den DHB zurück. Ansonsten müssen die Schiedsrichter dem DHB das Geld zurückzahlen. Der Termin für die Verhandlung beim europäischen Verband steht noch nicht fest.

Lemme/Ullrich waren von der EHF gesperrt worden, weil das Duo weder den Fund von 50 000 Dollar im Gepäck nach dem Europacup-Finale 2006 zwischen Medwedi Tschechow und BM Valladolid noch einen vorangegangenen Manipulationsversuch gemeldet hatte. An der Spielleitung in Tschechow hatte das EHF-Schiedsgericht anhand einer Analyse keine Beanstandungen festgestellt.

Vom DHB waren Lemme/Ullrich mit einer befristeten Nichtansetzung für neun Monate bestraft worden. Der DHB geht davon aus, dass sie ausschließlich gegen die Meldepflicht verstoßen haben. In der Bundesliga werden die beiden Schiedsrichter wahrscheinlich schon am 15. Spieltag - Mitte Dezember - ihr Comeback geben.

KOMMENTARE

HaroBumshoro, 05.11.17, 07:32 Uhr
El Cialis No Me Hace Efecto viagra Risks Of Generic Viagra Costo Cialis O Viagra mehr »
HaroBumshoro, 01.11.17, 03:29 Uhr
Strep B Treatment With Amoxicillin Cialis Non Generico Rezeptfrei Viagra Preisvergleich mehr »
Alle Kommentare lesen (26)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden