TSV Hannover-Burgdorf - Linkshänder verletzt sich ohne gegnerische Einwirkung - Achillessehnenriss - Buschmann fällt lange aus - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Linkshänder verletzt sich ohne gegnerische Einwirkung

Achillessehnenriss - Buschmann fällt lange aus

Der TSV Hannover-Burgdorf muss lange auf Jan-Fiete Buschmann verzichten. Der 28-jährige Linkshänder hat beim 23:29 des Aufsteigers bei HBW Balingen-Weilstetten ohne Fremdeinwirkung einen Achillessehnenriss erlitten.

Für die Niedersachsen ist das bereits der zweite langfristige Ausfall: Marc Hohenberg zog sich beim Sieg über den TBV Lemgo einen Kreuzbandriss zu. Für den ehemaligen Magdeburger Hohenberg haben die Hannoveraner Torge Johannsen von der SG Flensburg-Handewitt als Ersatz-Rechtsaußen verpflichtet, der in Balingen bereits sein Debüt für den TSV gab. 

Bittere Diagnose

"Die erste Diagnose hat sich bestätigt", erklärte TSV-Pressechef Holger Staab. "Für Jan-Fiete und für uns ist das sehr bitter", sagte Trainer Frank Carstens, der die TSV am Saisonende in Richtung SC Magdeburg verlassen wird.

Carstens soll den Erstliga-Neuling bis Juni betreuen und mit der Mannschaft den Klassenverbleib schaffen. "Natürlich gibt es viele Spekulationen, dass wir den Trainer früher wechseln oder Magdeburg ihn eher haben will. Es gibt aber keinen Vertrauensbruch zu Frank Carstens, wir werden ihn nicht eher gehen lassen", sagte Pressechef Staab. Die Vereinsführung hat den Sportlichen Leiter Stefan Wyss beauftragt, einen Nachfolger für Carstens zu suchen.