HSV Hamburg - HSG Ahlen-Hamm - Große Nachfrage - Ahlen-Hamm wechselt vor HSV-Partie den Spielort - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Große Nachfrage

Ahlen-Hamm wechselt vor HSV-Partie den Spielort

Handball-Bundesligist HSG Ahlen-Hamm will sein Heimspiel am 28. Dezember gegen den HSV Hamburg in der Dortmunder Westfalenhalle austragen.

Der Verein erhofft sich durch den Ortswechsel, dass bis zu 9000 Zuschauer das Duell zwischen dem norddeutschen Spitzenclub und dem Aufsteiger aus Westfalen verfolgen werden. «Zum einen haben haben alle anderen Handballer in dieser Zeit spielfrei, zum anderen ist das natürlich ein Top-Gegner mit zahllosen deutschen Nationalspielern, die ja jeder kennt», sagte HSG- Geschäftsführer Franz Dressel. Bislang bestritt Ahlen-Hamm seine Heimspiele in der 2500 Zuschauer fassenden Maxipark-Arena in Hamm.

 

KOMMENTARE

Horst Sobota, 15.10.10, 22:27 Uhr
Ja, am 09.10.2010 habe ich erstmals ein Spiel der HSG Ahlen-Hamm gesehen. Die Maxipark Arena ist zwar neu und gepflegt, mehr »
Alle Kommentare lesen (1)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden