HSV Hamburg - HSV Hamburg - Bertrand Gille droht Saisonaus - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
HSV Hamburg

Bertrand Gille droht Saisonaus

Dem französischen Nationalspieler Bertrand Gille vom deutschen Handball-Meister HSV Hamburg droht das Saisonaus. Der Kreisläufer, der sich im Punktspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen verletzt hatte, erlitt einen Sehnenanriss in der rechten Schulter.

Das bestätigte HSV-Teamarzt Oliver Dierk laut einer Mitteilung des Vereins am Mittwoch nach einer Kernspintomographie. Damit ist zu befürchten, dass Bertrand Gille, der mit seinem Bruder Guillaume nach dieser Spielzeit in seine französische Heimat zurückkehrt, kein Spiel mehr für die HSV-Handballer machen wird.

Am Montag hat Bertrand Gille einer Termin beim französischen Schulterspezialisten Laurent Lafosse in Carouge. Dort soll geklärt werden, ob eine Operation notwendig ist, hieß es weiter.

«Das ist eine weitere bittere Diagnose», sagte HSV-Trainer Martin Schwalb, dessen Team in dieser Saison schon oft durch Verletzungen von Leistungsträgern zurückgeworfen wurde. Auch deshalb ist die Titelverteidigung in der Liga nicht mehr möglich. Nach dem Champions-League-Aus bleibt dem Final-Four-Teilnehmer nun nur noch im nationalen Cupwettbewerb die Chance auf einen Titelgewinn.