SC Magdeburg - TV Großwallstadt - Hickhack beendet: Trainer verlässt Magdeburg vorzeitig - Biegler schon im Januar in Großwallstadt - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Hickhack beendet: Trainer verlässt Magdeburg vorzeitig

Biegler schon im Januar in Großwallstadt

Das Trainer-Hickhack um Michael Biegler ist beendet: Nach Monate langem Hin und Her verlässt der 48-Jährige zum Jahresende den Handball-Bundesligisten SC Magdeburg und übernimmt bereits am 1. Januar den Liga-Rivalen TV Großwallstadt.

"Wir haben unseren Fahrplan so gesteckt, dass Michael Biegler die gemeinsame Vorbereitung mit der Mannschaft am 1. Januar 2010 übernimmt", bestätigte TVG-Vorstand Georg Ballmann der Deutschen Presse-Agentur dpa. Wenige Stunden zuvor hatten die Magdeburger mit der angekündigten Trennung den Weg für den vorzeiten Wechsel freigemacht.

Schneider ein Kandidat ?

Großwallstadts Wunschtrainer Biegler sollte ursprünglich erst im Sommer kommenden Jahres bei den Mainfranken anheuern. Nun wird der bis 30. Juni 2010 laufende Vertrag des Trainers beim SC Magdeburg bereits zum 31. Dezember aufgehoben. Die Trennung sei auf Wunsch von Biegler erfolgt. Als Nachfolger ist unter anderem der frühere Nationalspieler Holger Schneider im Gespräch. Magdeburgs Manager Eckhard Lesse wollte dies der dpa nicht bestätigen. "Es wird in den nächsten Wochen eine Entscheidung geben. Dann teilen wir das auch mit", sagte er.

Schneider selbst, der bereits vor Saisonbeginn ein Angebot aus Magdeburg hatte, wollte Gespräche nicht bestätigen. "Für mich ist es eine Ehre, dass ich beim SC Magdeburg zur engeren Wahl als Nachfolger von Trainer Michael Biegler gehöre. Zur Zeit hat die Aufgabe in Rostock Priorität", sagte der Sportdirektor des Zweitligisten HC Empor Rostock.

Zwischen Biegler und der Vereinsführung hatte es in der Vergangenheit immer wieder geknirscht. Spätestens seit dem Weggang seines Vertrauten Stefan Kretzschmar, der zum Ende August die Auflösung seines Vertrages ausgehandelt hatte, galt wegen der Spannungen auch der Abschied von Biegler nur als Frage der Zeit. Einen Tag vor dem Top-Spiel der beiden einzigen deutschen Champions- League-Sieger gegen den deutschen Meister THW Kiel haben die Magdeburger die Personaldiskussion beendet.

Schwierige Situation für beide Teams

"Ich glaube kaum, dass beide Parteien bis zum Jahreswechsel das durchhalten werden, weil die Situation sehr schwierig ist", meinte Ballmann zur brisanten Trainersituation in Magdeburg, die durch das bevorstehende Bundesliga-Duell am 27. November in Aschaffenburg noch verschärft wird.

Der derzeitige TVG-Cheftrainer Peter David wird am 1. Januar sein Amt an Biegler abgeben und künftig als "Bindeglied zwischen dem Bundesliga-Team und der A-Jugend" fungieren. "Ich bin sicher, dass sich die Mannschaft bis zum Jahresende entsprechend zerreißen wird", betonte Ballmann. Altmeister Großwallstadt steht nach acht Pflichtspielen mit 9:7 Punkten auf dem achten Tabellenplatz, Magdeburg ist mit 8:8 Zählern Zehnter.

KOMMENTARE

ChasLync, 01.08.17, 08:39 Uhr
Clomid Methode Billings cialis Generic Fluoxetine With Doctor Consult mehr »
Keleagect, 01.08.17, 08:04 Uhr
Online Propecia Generic buy viagra online Dapoxetine Review mehr »
Alle Kommentare lesen (35)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden