Rhein-Neckar Löwen - 28:26 über Göppingen - Bielecki wirft Löwen zum Derby-Sieg - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
28:26 über Göppingen

Bielecki wirft Löwen zum Derby-Sieg

Karol Bielecki hat nach seiner schweren Augenverletzung eine tolle Rückkehr in die Handball-Bundesliga gefeiert.

Der polnische Rückraumspieler, der nur noch auf einem Auge sehen kann, führte die Rhein-Neckar Löwen zum 28:26 (14:10)-Sieg im baden-württembergischen Derby gegen Frisch Auf Göppingen. Mit elf Treffern war Bielecki beim zweiten Saisonerfolg der Löwen erfolgreichster Werfer der Partie. Damit übernahmen die Badener vor fast 10 000 Zuschauern in der Mannheimer SAP-Arena vorerst die Tabellenspitze. Für Bielecki war es das erste Pflichtspiel, seitdem er sich am 11. Juni am Auge verletzt hatte.

Das Stenogramm:

Rhein-Neckar Löwen: Szmal, Fritz (42.-52.) – Stefánsson (1), Lund (2), Bielecki (11) – Čupić (1), Gensheimer (5/2) – Myrhol (2) – Roggisch, Tkaczyk (n.e.), Müller, Schmid (5), Gunnarsson, Groetzki (1).
Frisch Auf Göppingen: Tahirović, Weiner (19.-30.) – Thiede (4), Haaß (4), Kaufmann (8) – Schöne (1), Oprea (1) – Späth (2) – Kneule, Anušić, Häfner (1), Schubert (3/3), Horak (2).
Strafminuten: Bielecki (2), Lund (4), Roggisch (2) – Haaß (4), Anušić (4).
Trainer: Ola Lindgren – Velimir Petković.
Zuschauer: 9.993.
Schiedsrichter: Lars Schaller / Sebastian Wutzler (Leipzig/Frankenberg).
Spielfilm: 5:2 (8.), 5:4 (10.), 8:5 (14.), 9:7 (16.), 11:9 (21.), 12:9 (27.), 14:10 (Hz.), 16:12 (35.), 16:14 (37.), 19:16 (42.), 23:19 (47.), 23:22 (50.), 25:24 (55.), 27:24 (58.), 28:26 (Endstand).
Zeitstrafen: 4/4.
Siebenmeter: 3/2 – 6/3.
Löwen: Gensheimer scheitert an Tahirović.
Frisch Auf: Schubert scheitert an Szmal.
Frisch Auf: Schubert scheitert an Szmal.
Frisch Auf: Oprea scheitert an Szmal.