Burgdorf völlig neben der Spur - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Burgdorf völlig neben der Spur

Endlich gelang dem TuS N-Lübbecke der ersehnte erste Auswärtssieg, und dann auch gleich in dieser Höhe! Während die Ostwestfalen von Beginn an hellwach waren, standen die Burgdorfer völlig neben der Spur. Nach zwölf Minuten lagen die Nettelstedter bereits mit 11:3 in Front, danach geriet die Partie quasi zum Selbstläufer. Hannovers Trainer Frank Carstens hatte bereits nach fünf Minuten eine Auszeit genommen. Vergeblich, das TSV-Spiel blieb Stückwerk. Carstens hätte wohl an diesem rabenschwarzen Tag auch fünf Auszeiten nehmen können, ohne das sich etwas geändert hätte.

Verschiedene Deckungsformationen wurden ausprobiert. Doch ob 6:0, 4:2 oder 5:1 - die Jurecki und Co. wussten auf alles eine passende Antwort. Die Burgdorfer fanden in der Abwehr keine Bindung, im Angriff gab es unzählige technische Fehler und vorschnelle, unüberlegte Abschlüsse. Bereits zur Halbzeit war das Match entschieden. Nach der Pause zog der TuS schnell auf 25:10 (35.) davon, schaukelte die Angelegenheit danach clever nach Hause. Im Gefühl des sicheren Erfolges wurde viel gewechselt und in Anbetracht des am Dienstag anstehenden Spiels gegen Kiel ein Gang zurückgeschaltet. Den Hausherren gelang dadurch noch etwas Kosmetik. "Eine Heimniederlage mit elf Toren ist Strafe genug. Nettelstedt hat zwar gut verteidigt, wir haben es aber auch nicht geschafft, die Deckung in Bewegung zu bringen. Uns fehlte jegliche Lockerheit, alle wirkten total verkrampft", sagte Carstens und schob hinterher: "Ich hoffe, das war ein einmaliger Ausrutscher und Mittwoch in Minden steht wieder eine andere Mannschaft auf dem Parkett."

"Nach der Niederlage gegen Wetzlar waren wir alle sehr unzufrieden, insofern sind wir froh, dass es heute so hervorragend geklappt hat. Das war unsere beste Saisonleistung", strahlte TuS-Coach Patrik Liljestrand und fügte hinzu, "dass man Statistiken zwar nie überbewerten soll, wir uns aber dennoch freuen, dass wir jetzt den endlich den ersten Auswärtssieg eingetütet haben und nicht mehr schlechtestes Auswärtsteam der Liga sind."