Heim-WM 2019 in Deutschland und Dänemark - Deutschlands Handballer bestreiten WM-Eröffnung gegen Korea - Handball - Handball-M Nationalmannschaft - Artikel - Handballwoche
Heim-WM 2019 in Deutschland und Dänemark

Deutschlands Handballer bestreiten WM-Eröffnung gegen Korea

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihr WM-Eröffnungsspiel beim Heimturnier 2019 gegen eine koreanische Auswahl bestreiten, teilte der Deutsche Handballbund mit.

«Die Aussicht, eine gemeinsame koreanische Mannschaft in Berlin zu erleben, berührt uns aufgrund unserer eigenen Geschichte», sagte Verbandspräsident Andreas Michelmann der Mitteilung zufolge. Das Eröffnungsspiel der WM in Deutschland und Dänemark findet am 10. Januar statt.

«Dieses Eröffnungsspiel kann über den Sport hinaus wirken», sagte der DHB-Chef. Südkorea hatte sich für das Turnier qualifiziert. Der Weltverband IHF hatte bekannt gegeben, dass ein gesamtkoreanisches Team bei der WM antreten könne. Die Auslosung der weiteren WM-Partien erfolgt am Montag, 25. Juni, in Kopenhagen.

Der 25. Juni markiert einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Männer-Weltmeisterschaft 2019, denn in Kopenhagen wird die Auslosung stattfinden. Das Event wird über die WM-Website www.handball19.com im Livestream zu sehen sein.

Im malerischen Rathaus von Kopenhagen wird die Auslosung um 12.30 Uhr beginnen. Der gesamte Ort wird in ein großes, ganztägiges Handball-Event verwandelt mit Straßenhandball auf dem Rathausplatz, Wurfwettbewerben, Musik und mehr.

Im Rathaus selbst findet die Auslosung statt – dies unter den Augen von Gästen aus der internationalen Handballwelt wie dänischen Nationalspielern, den deutschen Botschaftern der WM 2019 sowie Christian Prokop und Nikolaj Jacobsen, den Nationaltrainern der WM-Gastgeber Deutschland und Dänemark.

Die Auslosung wird begleitet mit Beats des offiziellen WM-Song-Künstlers. Zudem wird das Maskottchen der WM 2019 präsentiert.

Während der Auslosung werden 24 Mannschaften vier Gruppen zugeordnet

Gastgeber: Dänemark und Deutschland

Weltmeister 2017: Frankreich

Europameister 2018: Spanien

Teilnehmer aus Europa: Schweden, Kroatien, Russland, Norwegen, Ungarn, Österreich, Mazedonien, Serbien, Island

Teilnehmer aus Afrika: Tunesien, Ägypten, Angola

Teilnehmer aus Asien: Katar, Bahrain, Südkorea, Saudi Arabien

Teilnehmer aus Pan-Amerika: Brasilien, Argentinien, Chile

Wildcard: Japan

Gemäß der IHF-Regularien haben beide Gastgeber jeweils ein zusätzliches Team in den verbleibenden Vorrundengruppen gesetzt: Die deutsche Nationalmannschaft wird in Gruppe A spielen, die in Berlin beheimatet ist. Kroatien ist in die Gruppe B und damit nach München gesetzt worden. Dänemark spielt in Gruppe C und damit in Herning, Schweden ist in Gruppe D und damit nach Kopenhagen gesetzt worden.

Das gesamte Auslosungs-Event wird über die offizielle WM-Website www.handball19.com im Livestream gezeigt.

Weitere Fakten:

Deutsche Botschafter der WM 2019

München: Dominik Klein

Berlin: Stefan Kretzschmar

Hamburg: Pascal Hens and Henning Fritz

Köln: Heiner Brand

Austragungsorte der WM sind Hamburg, Berlin, Köln und München sowie Herning und Kopenhagen (Dänemark). Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet ihre Vorrundenspiele in der Mercedes-Benz Arena in Berlin, zweiter Vorrundenstandort in Deutschland ist die Olympiahalle in München. Eine der zwei WM-Hauptrunden wird in der LANXESS arena Köln stattfinden. Die Halbfinals werden in der Hamburger Barclaycard Arena ausgetragen, während Herning’s Jyske Bank Boxen Gastgeber der Medaillenspiele ist.

Tickets für die WM 2019 sind erhältlich via www.handball19.com. Die Hauptrundenspieltage für Deutschland und Dänemark sind im Falle der Qualifikation der 19., 21. und 23. Januar.