DHC Rheinland - Keine Lizenz für 2. Liga - DHC-Rheinland-Beschwerde scheitert - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Keine Lizenz für 2. Liga

DHC-Rheinland-Beschwerde scheitert

Der Bundesliga-Absteiger DHC Rheinland erhält weiter keine Lizenz für die neue eingleisige 2. Handball-Liga. Das Präsidium der Handball-Bundesliga (HBL) wies bei einer Sitzung in Frankfurt/Main eine entsprechende Beschwerde der Dormagener ab.

Die Lizenzierungskommission der HBL hatte dem DHC die Spielberechtigung für die 2. Liga verweigert, weil der Club die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die kommende Saison nicht nachweisen könne. Am 1. April war das Insolvenzverfahren gegen die Rheinländer eröffnet worden. Sie hatten fristgerecht Beschwerde gegen die Entscheidung erhoben und angekündigt, «alle weiteren zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel» ausschöpfen zu wollen. Der DHC kann gegen den jüngsten Beschluss schiedsgerichtlich vorgehen.