HSV Hamburg - TSV Hannover-Burgdorf - DKB Handball-Bundesliga - Die Vorschau: Hannover erwartet den HSV - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
DKB Handball-Bundesliga

Die Vorschau: Hannover erwartet den HSV

HSV in Burgdorf am Scheideweg

Die Festwochen in Hannover gehen weiter: Mit der Qualifikation für die Gruppenphase des EHF-Pokals und mächtig Selbstvertrauen im Gepäck erwarten die Burgdorfer im Nachholspiel des 15. Spieltages den Meisterschafts-Mitfavoriten und Champions-League-Teilnehmer HSV Hamburg vor sicherlich vollem Haus in der Swiss-Life-Hall. Die Euphorie um die TSV-Handballer kennt derzeit keine Grenzen und das soll nun auch der große HSV zu spüren bekommen.

Während es in der Champions-League-Gruppenphase nach Maß läuft für das Team von Trainer Martin Schwalb, gab es am Sonntag in der Liga einen herben Rückschlag. Gegen das neuformierte, junge Team vom TBV Lemgo ließen die Hansestädter beim 35:35 völlig überraschend und laut Schwalb „verdient“ einen Zähler liegen. „Wir sind heute für unser Spiel bestraft worden. Das wird harte und deutliche Worte geben“, kündigte Schwalb nach der Partie an. Die Worte müssen in Hannover in Taten umgesetzt werden, will sich der HSV nicht schon vorzeitig aus dem Titelrennen verabschieden.


Mi., 20.15 Uhr – Swiss-Life-Hall, Hannover:
TSV Hannover-Burgdorf (7.) – HSV Hamburg (5.) – live bei Sport1

Dass es auch ohne drei Leistungsträger und Linkshänder Jan-Fiete Buschmann, Torge Johannsen und Tamas Mocsai geht, hat die Mannschaft von TSV-Trainer Christopher Nordmeyer im Europapokal gegen Schaffhausen bewiesen. Besonders die Leistung von Jung-Rechtsaußen Hendrik Pollex sorgte für Begeisterungsstürme. Hinzu kommt die schnelle Integration der Nachverpflichtung Runar Karason, die Nordmeyer optimistisch auf das HSV-Spiel blicken lässt. Bisher gab es für die Burgdorfer in ihrer noch jungen Bundesliga-Geschichte gegen die Hanseaten wenig zu ernten, doch die letzte Begegnung macht Hoffnung. Im Februar schrammte man beim 26:26 in Hamburg nur knapp am ersten Sieg gegen den HSV vorbei.

Die bisherige Bilanz:
Heim:             4 Spiele – 0 Siege, 0 Unentschieden, 4 Niederlage – 113:137 Tore
Auswärts:       4 Spiele – 0 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen – 110:131 Tore
Gesamt:         8 Spiele – 0 Siege, 1 Unentschieden, 7 Niederlagen – 223:268 Tore
Letzte Saison: 26:30

Die Formkurve (vergangene 5 Spiele – Heimspiele in fett):
HAN:
S – S – N – N – S
HSV:
S – S – N – S U

Es fehlen: Buschmann (Ellenbogen), Johannsen (Knie-OP), Mocsai (Knie-OP) – keiner

Schiedsrichter: Fleisch/Rieber (Ostfildern/Nürtingen)