DHC Rheinland - Relegation - Dormagen siegt 27:23 gegen Emsdetten - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Relegation

Dormagen siegt 27:23 gegen Emsdetten

Der TSV Dormagen hat gute Chancen auf den Verbleib in der Handball-Bundesliga. Die Rheinländer gewannen das Relegations-Hinspiel gegen den Zweitligisten TV Emsdetten mit 27:23 (12:9).

Vor 2432 Zuschauern waren Michiel Lochtenbergh mit sieben Treffern, davon fünf per Strafwurf, Bobby Schagen und Nils Meyer (beide 5) die erfolgreichsten Dormagener Werfer. Für Emsdetten, das sich in der ersten Relegationsrunde gegen den Bergischen HC durchgesetzt hatte, trafen Stefan Thünemann, Sascha Bertow und Matthias Aschenbroich je viermal. Das Rückspiel findet am 19. Juni (19.00 Uhr) in Münster statt.

Emsdetten ging bis zur 5. Minute mit 3:0 in Führung, ehe Dormagen durch Meyer (6.) der erste Treffer gelang. Nach 27 Minuten betrug der Vorsprung des Erstligisten beim 11:7 erstmals vier Tore. Der TVE glich beim 14:14 (36.) noch einmal aus, geriet aber dann mit dem 15:19 (42.) vorentscheidend in Rückstand. Nach dem 20:25 (54.) verkürzte Emsdetten noch einmal auf 22:25, musste aber in der Schlussphase weitere Gegentreffer durch Maciej Dmytruszynski und den Niederländer Lochtenbergh hinnehmen.