Ein Plan B existiert nicht - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Ein Plan B existiert nicht

> Nach fünf Niederlagen in Folge und dem schwachen Auftritt gegen die Füchse Berlin hatte Manager Frank Flatten unter der Woche mit den Spielern ein intensives Gespräch geführt und den Ernst der Lage deutlich gemacht. "Ich erwarte in Hannover eine deutlich andere Einstellung von der Mannschaft", so der 44-Jährige, der vier Siege aus den letzten neun Spielen fordert. "Die brauchen wir, um den Klassenerhalt zu realisieren. Jeder muss sich bewusst sein, dass es um seinen Arbeitsplatz geht." An der Einstellung hatte Flatten hinterher auch nichts auszusetzen: "Die Mannschaft hat sich auch als eine solche präsentiert und von Beginn an unermüdlich gekämpft. Wir haben einige Male an der Wende gekratzt, es durch Kleinigkeiten aber nicht geschafft. Aber ich denke, auf der Leistung können wir aufbauen. Vielleicht haben wir dann schon im nächsten Spiel das Glück des Tüchtigen." Einen Plan B gibt es laut Flatten nicht, "denn wir sind nach wie vor vom Klassenerhalt überzeugt". HSG Düsseldorf