THW Kiel - TSV GWD Minden - Entscheidung nach 15 Minuten - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Entscheidung nach 15 Minuten

Nach einer Viertelstunde war das Heimspiel des THW Kiel gegen GWD Minden entschieden. 8:3 führten die "Zebras" nach einem Blitzstart gegen denTabellenletzten, den sie am Ende mühelos mit 32:19 (17:11) besiegten. Bester Werfer der Kieler war Momir Ilic (10/6). Bei dem Pflichtsieg, den die "Zebras" ohne Glanz abwickelten, war Torhüter Thierry Omeyer stärkster Spieler der Gastgeber.Wie zuletzt musste Alfred Gislason erneut auf Daniel Narcisse verzichten, der wegen des Trainingsrückstandes nach seiner Knie-Operation frühestens gegen den VfL Gummersbach in der dieser Woche zum Einsatz kommen soll. Ansonsten konnte Gislason aber aus den Vollen schöpfen - ganz im Gegensatz zu seinem Gegenüber Ulf Schefvert, in dessen Team gleich eine Vielzahl von Stammspielern erkrankt war.

Wechselt Didier Dinart zum THW Kiel? In der Gerüchteküche ist die Zukunft des Franzosen derzeit ein heißes Thema. "Man soll zwar nie nie sagen", meinte Uli Derad, Manager des THW. "Aber der aktuelle Stand ist der, dass ich es mir nicht vorstellen kann." Der THW sucht zwar einen Spieler, der nach dem Wechsel von Börge Lund zu den Löwen für die nötige Aggressivität in der Deckung sorgen kann. Doch, so Derad, sollte dieser auch bei Gegenstößen flott mitlaufen können. Das zählt eher nicht zu den Stärken von Dinart, der das Modell "Wellenbrecher" ist.