HSG Düsseldorf - TSV Hannover-Burgdorf - Düsseldorf schafft im Aufsteiger-Duell den ersten Saisonsieg - Erfolgreiche Krisensitzung auf der Bowlingbahn - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Düsseldorf schafft im Aufsteiger-Duell den ersten Saisonsieg

Erfolgreiche Krisensitzung auf der Bowlingbahn

Es war eine harte Geduldsprobe, auf die die Spieler der HSG Düsseldorf gestellt wurden. Nach sieben sieglosen Partien und dem letzten Tabellenplatz kam das Duell der Aufsteiger für die Blau-Gelben schon fast einem Schicksalsspiel gleich. Vorab hatte sich die Mannschaft zu einer kleinen Krisensitzung auf einer Bowlingbahn getroffen. "Sicherlich hatten wir auch unseren Spaß dabei. In erster Linie sollte allerdings jeder Spieler einmal ansprechen, was ihn vielleicht stört und was wir besser machen können", erklärte Abwehrchef Max Ramota.

Dieser gemeinsame Abend hatte seine Wirkung offenkundig nicht verfehlt. Denn gegen Hannover präsentierten sich die Düsseldorfer vor allem in der Abwehr von einer starken Seite. Beweglich und aggressiv, ohne den Körpereinsatz unnötig zu übertreiben: Vor allem mit den nur zehn Gegentoren in der ersten Spielhälfte wurde das Fundament für den ersten Bundesliga-Sieg seit dem 22. April 2007 (25:20 gegen den Wilhelmshavener HV) gelegt. Außerdem erzielten die Hausherren dank ihrer Deckung diesmal mehr als ein halbes Dutzend leichter Tore aus erster und zweiter Welle heraus.

Für gute Arbeit im Training belohnt

Im Angriff lief der Ball zudem geduldiger als sonst durch die Reihen. Auch in Überzahl wurden Chancen erspielt und nicht erzwungen. Zudem wurden die Außen mit Pässen gefüttert - ansonsten nicht gerade eine Stärke des HSG-Spiels. "Es hat sich auch im Training einiges getan. Wir haben in den Tagen vor der Partie einiges anders gemacht", bemerkte Ramota.

HSG-Trainer Goran Suton hofft indes, dass dem ersten Sieg möglichst bald weitere folgen werden: "Es ist sehr wichtig, dass die Jungs nach so vielen Wochen endlich für ihre gute Arbeit im Training und in den Spielen belohnt wurden. Wir haben auch zuvor schon gute Spiele abgeliefert wie beispielsweise gegen Flensburg, und bewiesen, dass wir die Substanz haben, um die Klasse zu halten!".