Interview Ankündigung - Erfolgscoach Serdarusic will zurück in die Bundesliga - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Interview Ankündigung

Erfolgscoach Serdarusic will zurück in die Bundesliga

Die Botschaft an die Handball-Bundesliga ist eindeutig: „Noka“ Serdarusic ist wieder zu haben - und er will es noch mal wissen. Nach dem Freispruch in der Revision des Prozesses um den spektakulären Kieler Handball-Skandal meldet sich der frühere THW-Meistertrainer nun zurück und hofft auf eine Rückkehr in die stärkste Liga der Welt. Zvonimir Serdarusic will wieder arbeiten, „am liebsten in der Bundesliga“, sagte er dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Das Ende des Verfahrens, in dem es primär um eine vermeintliche Manipulation des Champions League-Finalrückspiels zwischen Kiel und der SG Flensburg-Handewitt (29:27) im Jahr 2007 gegangen war, sei nach dreieinhalb Jahren „wie erwartet ausgefallen“, so Serdarusic, „dennoch empfinde ich natürlich große Erleichterung. Denn obwohl es nie ein juristisches Berufsverbot gab, so war es doch ein praktisches - zumindest hier in Deutschland.“   Der seit 1998 eingebürgerte Trainer, der mit Kiel zwischen 1993 und 2007 elfmal die deutsche Meisterschaft, fünfmal den Pokal und viermal den Europacup gewann, fühlt sich in Comeback-Form. Seine gesundheitlichen Probleme seien ausgestanden: „Ich bin wieder fit und bereit. Ich habe mein ganzes Leben im Spitzenhandball gearbeitet - ohne Pause. Bis 2008. Es fehlt einfach etwas. Für die Rente bin ich mir noch zu schade.“

 

Lesen Sie zu diesem Thema ein exklusives Interview mit Zvonimir Serdarusic in der nächsten Ausgabe der HANDABLLWOCHE – Europas größter Handball-Zeitschrift am 11. September.