VfL Gummersbach - Gummersbachs Junioren-Weltmeister muss unters Messer - Fäth kehrt erst im Februar zurück - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Gummersbachs Junioren-Weltmeister muss unters Messer

Fäth kehrt erst im Februar zurück

Für Steffen Fäth ist die Bundesliga-Vorrunde vorzeitig beendet. Wegen einer Knieoperation wird der Rückraumspieler dem VfL Gummersbach erst nach der EM-Pause im Februar wieder zur Verfügung stehen.

Der 19-Jährige hatte sich bereits seit Wochen mit einem Patella-Spitzensyndrom in beiden Knien herumgequält. „Das ist eine chronische, äußerst schmerzhafte Entzündung der Sehnen, die an der Kniescheibe ansetzen“, erklärt VfL-Mannschaftsarzt Dr. Jochen Viebahn, „leider bricht die Verletzung bei Steffen immer wieder auf.“

Operation und konservative Behandlung

So verzichtete der Junioren-Weltmeister, den die Rhein-neckar Löwen nach Gummersbach ausgeliehen haben, in der vergangenen Woche schon unfreiwillig auf sein Debüt in der A-Nationalmannschaft von Heiner Brand, der ihn für das erste der beiden Länderspiele gegen Weißrussland in Münster (28:20) nominiert hatte.

Nach Informationen des „Express“ soll nun eines von Fäths Knien in Freiburg operiert werden, das andere hoffen die Ärzte mit konservativer Behandlung wieder hin zu bekommen. Auf jeden Fall erwarten den jungen Halblinken sechs bis acht Wochen Zwangspause.

KOMMENTARE

Micheal, 05.08.15, 00:33 Uhr
http://lwpatricks.com/ohio_sports_car_rental.html http://boobsandbreweries.com/sixtrentacargermany.html mehr »
Solyn, 25.07.15, 09:52 Uhr
http://browserrousers.com/car-insurance-companies-in-michigan.html mehr »
Alle Kommentare lesen (24)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden