HBW Balingen-Weilstetten - Fans leiden unter Lärmbelästigung - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Fans leiden unter Lärmbelästigung

>Die Balinger konnten sich in Aschaffenburg fast wie zu Hause fühlen. Unter den 3300 Zuschauern waren rund fünfhundert eigene Fans mitgereist. Die machten lange Zeit mächtig Stimmung, gingen erst am Ende mit ihrer Mannschaft unter. Der Zuschauerzuspruch in Aschaffenburg war nach zweimonatiger Pause eher enttäuschend, wohl auch eine Folge des einer Übertragung im Internet geschuldeten ausgesprochen schlechten Termins am Faschingssamstag um 20.15 Uhr. Viele waren wegen anderer Veranstaltungen zu Hause geblieben. "Hätten wir nur zwei Stunden früher gespielt, wären ein paar hundert Leute mehr gekommen", ärgerte sich Harry Klug, Beiratsvorsitzender des TVG.

Vielleicht aber sind auch ein paar Leute einfach nur deshalb daheim geblieben, weil sie die an Lärmbelästigung grenzende Beschallung in den Oberrängen der Halle nicht mehr länger hinnehmen wollen. Eine falsch eingestellte Lautsprecheranlage macht dort das Zuhören zur Qual, so interessant das Zuschauen auch sein mag. Seit Monaten ist das Problem bekannt, Abhilfe aber konnte noch nicht geschaffen werden. tv großwallstadt II