TBV Lemgo - SG Flensburg-Handewitt - MT Melsungen - TUS N-Lübbecke - DKB Handball-Bundesliga - Flensburg und Lübbecke siegen - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
DKB Handball-Bundesliga

Flensburg und Lübbecke siegen

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben den zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga gefestigt. Die Mannschaft von Trainer Ljubomir Vranjes gewann am Mittwoch bei der MT Melsungen mit 30:25 (15:14). Beste Werfer der Norddeutschen waren Thomas Mogensen und Steffen Weinhold mit je 6 Toren. Für die Gastgeber war Michael Allendorf (7) am erfolgreichsten.

In der Kasseler Rothenbach-Halle brauchten die Flensburger gut 40 Minuten, um in die Erfolgsspur zu kommen. Der gastgebende Tabellen-Sechste, der aus den letzten fünf Spielen 9:1 Punkte geholt hatte, legte einen guten Start hin und führte nach einem verworfenen Siebenmeter der Flensburger mit 11:8 (22.). Für die SG war dieser Rückstand der Weckruf. Schon zur Halbzeit lagen die Gäste knapp vorn. Den Vorsprung bauten sie nach dem Seitenwechsel aber schnell aus. Beim 26:20 (49.) war die Vorentscheidung gefallen.

Am Samstag sowie am kommenden Donnerstag geht es für die Flensburger in zwei Duellen mit dem HSV Hamburg um den Gruppensieg in der Vorrunde der Champions League. Im Hinspiel tritt die SG beim Tabellenführer aus der Hansestadt an. In der Bundesliga hatte Flensburg zuletzt am Sonntag mit 31:29 gegen den HSV gewonnen.

Unterdessen hat der TuS N-Lübbecke den 13. Spieltag mit einem Sieg abgschlossen. Im Ostwestfalen-Derby hat Lübbecke beim TBV Lemgo gewonnen und den Sprung in die obere Tabellenhälfte geschafft. Die Mannschaft des ehemaligen TBV-Trainers Dirk Beuchler siegte in der Lipperlandhalle nach einem spannenden Duell mit 32:31 (16:16). Mit 14:10 Punkten kletterte N-Lübbecke auf den neunten Platz, Lemgo (10:16) ist nur noch Zwölfter. Erfolgreichste Werfer waren Gabor Langhans (N-Lübbecke) und Finn Lemke (Lemgo) mit je neun Treffern. Schon am 11. Dezember kommt es im Achtelfinale des DHB-Pokals zum Wiedersehen beider Clubs.

Die Statistik

MT Melsungen - SG Flensburg-Handewitt 25:30 (14:15). - Tore für MT Melsungen: Allendorf 7/4, Michael Müller 5, Månsson 4, Vuckovic 4, Sellin 3/1, Hildebrand 1, Philipp Müller 1. – Tore für SG Flensburg-Handewitt: Mogensen 6, Weinhold 6/1, Knudsen 5, Svan 5, Eggert 3, Glandorf 3, Nenadic 2. - Strafminuten: 10/6.

TBV Lemgo - TuS N-Lübbecke 31:32 (16:16) . – Tore für TBV Lemgo: Lemke 9, Hermann 5, Herth 5/1, Pekeler 5, Schneider 4, Kehrmann 2, Zieker 1. – Tore für TuS N-Lübbecke: Langhans 9, Wilke 7, Niemeyer 5, Vukovic 5, Remer 4, Løke 2. - Strafminuten: 6/4.