Füchse Berlin - HBW Balingen-Weilstetten - Bundesliga aktuell - Füchse bleiben Löwen und Kiel im Nacken - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Bundesliga aktuell

Füchse bleiben Löwen und Kiel im Nacken

Der Bundesligist Füchse Berlin hat die Chance auf die Qualifikation für die Champions League gewahrt. Der Tabellen-Vierte gewann 29:20 (15:12) bei HBW Balingen-Weilstetten.

Bester Werfer war Sven-Sören Christophersen mit neun Toren, Felix Lobedank steuerte acht Treffer zum Sieg gegen den Tabellen-14. bei. Mit nun 47:13 Punkten liegen die Füchse weiter nur knapp hinter den Rhein-Neckar Löwen, die 47:11 Zähler auf dem Konto haben, der zweitplatzierte Titelverteidiger THW Kiel hat 49:11 Punkte.

Nach 21 Minuten führte das Füchse-Team Trainer von Dagur Sigurdsson bereits mit 11:5 beim Außenseiter. Vor allem Torsten Laen und Christophersen sorgten für den Vorsprung, die Abwehr vor dem starken Torhüter Petr Stochl zeigte eine gute Leistung. Ein Zwischenspurt brachte Balingen-Weilstetten bis zur Pause wieder etwas heran. Im zweiten Durchgang spielten sich die Berliner erneut zu Beginn einen komfortablen Vorsprung heraus und verwalteten eine 21:14-Führung in den letzten 20 Minuten souverän.