HSV Hamburg - SG Flensburg-Handewitt - Füchse Berlin - MT Melsungen - DKB Handball-Bundesliga - Füchse deklassieren HSV - Flensburg mit Heimsieg - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
DKB Handball-Bundesliga

Füchse deklassieren HSV - Flensburg mit Heimsieg

Mit einer Galavorstellung sind die Füchse Berlin in der Handball-Bundesliga wieder auf den dritten Tabellenplatz gestürmt. Im Duell der beiden Champions-League-Teilnehmer gewann der Hauptstadtclub mit 37:27 (19:11) gegen den HSV Hamburg.

Anschließend gewann die SG Flensburg-Handewitt dank acht Toren von Nationalspieler Holger Glandorf mit 35:29 (17:10) gegen MT Melsungen und verbesserte sich auf den vierten Rang. Vor 5038 Zuschauern in der Flensburger Campushalle traf Jonathan Stenbäcken siebenmal für Melsungen.

Vor 8.639 Zuschauern in der Berliner Max-Schmeling-Halle warf Börge Lund (7) die meisten Tore für die Füchse, die zuvor nur einen Sieg aus den vergangenen drei Bundesliga-Partien verbuchen konnten. Für den HSV traf Michael Kraus (7) am häufigsten. Vor allem in der ersten Halbzeit deklassierten die Berliner die Gäste.