31:27-Sieg in Lemgo - Füchse weiter auf Erfolgskurs - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
31:27-Sieg in Lemgo

Füchse weiter auf Erfolgskurs

Die Füchse Berlin haben ihren Spitzenplatz hinter dem THW Kiel in der Handball-Bundesliga der Männer gefestigt. Beim TBV Lemgo gewannen sie mit 31:27 (14:15).

Allerdings konnten die Gäste von der Spree vor 4089 Zuschauern erst in der letzten Viertelstunde das Heft in die Hand nehmen, mussten in der Endphase aber noch einmal kurz um den Erfolg bangen, als Lemgo auf 25:26 herankam.

Während die Füchse unbeeindruckt vom Pokal-Aus zuvor gegen Kiel das Liga-Spiel gegen Balingen überzeugend gewannen, hatte Lemgo gegen den SC Magdeburg verloren. Gegen Lemgo konnten sich die Berliner zumindest in der ersten Halbzeit nicht wirklich als Spitzenteam präsentieren und mussten mit 14:15 in die Kabine gehen. Es blieb auch nach dem Wieder-Anpfiff eng. Erst mit dem 20:19 konnten die Gäste erstmals die Führung übernehmen, die sie bis zur 50. Minute auf 24:21 ausbauten. Beste Werfer waren bei Lemgo Christoph Theuerkauff mit 7 Toren und bei Berlin Alexander Petersson, der ebenfalls siebenmal traf.