TBV Lemgo - Lemgo verlängert Vertrag mit Tschechen - Lichtlein und Svavasson dürfen gehen - Galia bleibt beim TBV - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Lemgo verlängert Vertrag mit Tschechen - Lichtlein und Svavasson dürfen gehen

Galia bleibt beim TBV

Der TBV Lemgo baut weiter an seiner Zukunft, der Mannschaft der Zukunft. Mit Torhüter Martin Galia wurde eine weiterer Baustein per vorzeitiger Vertragsverlängerung bis zum Sommer 2013 an den derzeitigen Bundesliga-Achten gebunden.

Der Tscheche, der im Sommer 2008 trotz eines noch nicht auskurierten Kreuzbandrisses von Frisch Auf Göppingen nach Ostwestfalen geholt wurde, ist mit starken Vorstellungen in den vergangenen Wochen zur Nummer eins zwischen den TBV-Pfosten avanciert. Passend zum neuen Vertrag für den 30-jährigen Galia, der wegen einer Dopingsperre erst Anfang Oktober in die Saison starten durfte, wurde seinem Kollegen und Kontrahenten Carsten Lichtlein keine Verlängerung seines Kontraktes angeboten.

Genau wie Lichtlein, der angeblich durch seinen Noch-Mindener Nationalmannschafts-Kameraden Nikolaos Katsigiannis ersetzt werden soll, will sich Lemgo wohl auch von Vignir Svavarsson trennen. Auch an dem isländischen Kreisläufer, nach der Verletzung von Sebastian Preiß einziger TBV-Akteur auf dieser Position, haben die Ostwestfalen über das Saisonende hinaus kein Interesse bekundet.

Neben Galia erhielten hingegen Trainer Volker Mudrow (bis 2012) und Linksaußen Jens Bechtloff (ebenfalls bis 2013) neue Verträge unter den Weihnachtsbaum gelegt.