HSV Hamburg - DHB und HANDBALLWOCHE - Große Benefiz-Aktion zu Gunsten der Familie von Oleg Velyky - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
DHB und HANDBALLWOCHE

Große Benefiz-Aktion zu Gunsten der Familie von Oleg Velyky

Wenn die deutsche Handball-Nationalmannschaft und der HSV Handball am Dienstag, 13. April, um 19.15 Uhr gemeinsam zum Benefizspiel in der Color Line Arena Hamburg antreten, haben alle   Beteiligten ein Ziel: Eine möglichst hohe Spendensumme zu erreichen, um der Familie Oleg Velykys eine sichere Zukunft zu ermöglichen.

Im Rahmen einer Presserunde am Mittwoch in Hamburg unterstrich Bundestrainer Heiner Brand die Bedeutung der Partie: „Dieses Benefizspiel für die Familie von Oleg Velyky, dessen sportliche und menschliche Qualität wir leider viel zu kurz genießen durften, ist für die deutsche Nationalmannschaft eine Verpflichtung. Ich hoffe auf eine möglichst hohe Zuschauerzahl, und dass wir mit unseren gemeinsamen Aktionen ebenso viel Erfolg haben werden.“ Und Andreas Rudolph, Präsident des HSV Handball, stellt fest: „Das Spiel ist zentraler Punkt des Versuchs, der Familie Oleg Velykys einen sicheren Background in der Ukraine schaffen zu können. Oleg hat bereits in jungen Jahren sein Heimatland verlassen, und für die Familie ist auf diese Weise auch so manches weg gebrochen.“

Der Deutsche Handballbund und der HSV Hamburg, Velykys letzter Verein, starten deshalb in Zusammenarbeit mit der HANDBALLWOCHE - Europas größter Handball-Zeitschrift - im Vorwege zum Benefizspiel viele Aktionen und Auktionen. Dabei kann zum Beispiel jeweils auf ein unterschriebenes Trikot beider Teams sowie auf je einen Spielball mit den Unterschriften der Spieler geboten werden. Nach dem Benefizspiel werden die Nationalspieler von ihnen getragene Trikots signieren und ebenfalls für den guten Zweck versteigern. Auch der Spielball kommt im Nachhinein unter den Hammer. Weitere Infos gibt es auf www.dhb.de und www.handballwoche.de.

Der Hauptpreis dieser Aktion
Wie Heiner Brand ebenfalls verriet, wird der DHB einem Handball-Fan einen besonderen Tag mit der Nationalmannschaft ermöglichen. Versteigert wird bis Freitag, 9. April, ein Platz im DHB-Bus. Doch nicht nur bei der Anreise am Spieltag von Ahrensburg nach Hamburg kann der Meistbietende im Kreise der Nationalspieler Platz nehmen. Für die Partie selbst steht für ihn ein exklusiver Platz neben der DHB-Mannschaftsbank bereit.

Nach Abschluss aller Aktionen rund um das Benefizspiel fließt der Gesamterlös dem  Spendenkonto zu, das der HSV Handball in Zusammenarbeit mit der Hamburger Stiftung „phönikks“ eingerichtet hat. Die Patenstiftung des HSV betreut krebskranke Kinder, junge Eltern und deren Familie.    

Für das Spiel zwischen dem HSV und der deutschen Nationalmannschaft am 13. April um 19.15 Uhr sind bereits 6.000 Tickets verkauft worden. Karten können über die Ticket-Hotline 01805 - 969 000 oder auf www.hsvhandball.com  bestellt werden. VIP-Karten zum Preis von 150 € sind über die Geschäftsstelle des HSV Handball unter Tel. 040-3098760 erhältlich.

Nähere Informationen zu der Versteigerung finden Sie in Kürze hier!

KOMMENTARE

HANDBALLWOCHE, 06.04.10, 10:01 Uhr
Uwe Gensheimer wird auch dabei sein. Man kann auch sein Trikot ersteigern. Weitere Infos dazu auf unserer Sonderseite mehr »
Julia, 02.04.10, 16:29 Uhr
Kommt Uwe Gensheimer zu diesem Spiel nach Hamburg ? Liebe Grüße. mehr »
Alle Kommentare lesen (4)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden