SC Magdeburg - VfL Gummersbach - 31:28 über Magdeburg - Gummersbach gewinnt den Klassiker - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
31:28 über Magdeburg

Gummersbach gewinnt den Klassiker

Sieg für den VfL Gummersbach im Klassiker des deutschen Club-Handballs gegen den SC Magdeburg: Am 20. Tag der deutschen Einheit gewann der letzte West-Meister in der Bundesliga gegen den letzten Ost-Titelträger mit 31:28 (12:13).

Damit mussten die Magdeburger ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen. In der ausgeglichenen Partie schafften es die Gastgeber erst in den letzten Minuten, den Sieg sicherzustellen. Bester Werfer der Gummersbacher war Vedran Zrnic (11/7). Für die Magdeburger trafen Robert Weber (6/2) sowie Bartosz Jurecki, Jure Natek und Fabian van Olphen (je 5) am häufigsten.

In der Neuauflage des Duells um die erste gesamtdeutsche Meisterschaft 1991 schaffte es in der ersten Halbzeit keine Mannschaft, sich abzusetzen. In der 17. Minute glichen die Gäste erstmals aus. Für die erste Magdeburger Führung sorgte Weber, der zum 13:12-Pausenstand traf. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild: Beide Teams trafen fast im Gleichklang. Erstmals mit zwei Toren in Front lagen die Hausherren in der 45. Minute (23:21) und brachten am Ende den Erfolg glücklich über die Zeit.