Frauen-Handball - HC Leipzig reicht Lizenzunterlagen ein - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Frauen-Handball

HC Leipzig reicht Lizenzunterlagen ein

Der HC Leipzig hat trotz Schulden von 900 000 Euro am Donnerstag fristgerecht die Lizenzunterlagen für die kommende Saison bei der Handball Bundesliga Frauen (HBF) abgegeben.

«Wir haben ganz klar gesagt, dass wir die Lizenzunterlagen nur dann einreichen, wenn wir eine wirtschaftliche Zukunft sehen und das ist Stand heute der Fall. Die Unterlagen wurden sorgfältig und vollständig zusammengestellt und erfüllen inhaltlich alle geforderten Kriterien der HBF», sagte Manager Kay-Sven Hähner. Die Liga entscheidet bis Mitte Mai über die Vergabe der Spielberechtigung.

Die Stadt hält sich bisher bedeckt, ob der verschuldeten Spielbetriebs GmbH des HCL finanziell geholfen werden soll. Sportbürgermeister Heiko Rosenthal (Die Linke) sagte: «Wir sind noch im nichtöffentlichen Bereich. Aber wir hoffen auf eine zeitnahe Klärung.» Bis zum Saisonende im Juni will der HC Leipzig 500 000 Euro der Schulden getilgt haben. Auf dem Unterstützerkonto des Vereins sind bisher 80 000 Euro eingegangen.