THW Kiel - HSV Hamburg - Vor dem Gipfeltreffen - HSV Hamburg in der Favoritenrolle - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Vor dem Gipfeltreffen

HSV Hamburg in der Favoritenrolle

Vor dem Gipfeltreffen in der Bundesliga strotzen Tabellenführer HSV Hamburg und Rekordmeister THW Kiel vor Selbstbewusstsein. Der HSV werde gewinnen und in diesem Jahr Meister, «weil wir dran sind», sagte HSV-Sportdirektor Christian Fitzek.

«Ich gehe davon aus, dass die Meisterschale am letzten Spieltag in Großwallstadt sein wird», konterte THW-Manager Uli Derad. Am letzten Spieltag der Saison am 5. Juni gastiert der THW beim TV Großwallstadt.

Für die Bundesliga ist das Kräfteverhältnis im Duell der Giganten klar. Laut einer Umfrage der «Bild»-Zeitung unter den 16 Konkurrenten des norddeutschen Spitzen-Duos glauben 14 Manager bzw. Trainer an einen Titelgewinn des HSV. Nur zwei (Lemgo, Düsseldorf) gehen von einer erfolgreichen Titelverteidigung der Schleswig-Holsteiner aus. Bezogen auf den Ausgang des Spiels tippen zehn der 16 Club- Verantwortlichen auf einen HSV-Sieg, zwei auf den THW und vier rechnen mit einem Remis.

Gewinnt der HSV das Duell, ist ihm in den verbleibenden zwei Saisonspielen bei einem Vorsprung von dann drei Punkten der erste Meisterschaftsgewinn in der Vereinsgeschichte kaum noch zu nehmen. Siegt der THW, darf er sich auf seinen 16. Titel freuen.