HSV Hamburg - TSV GWD Minden - HSG Wetzlar - Bergischer HC - TV Emsdetten - THSV Eisenach - DKB Handball-Bundesliga - HSV Hamburg nach Sieg in Wetzlar Tabellenvierter - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
DKB Handball-Bundesliga

HSV Hamburg nach Sieg in Wetzlar Tabellenvierter

Der HSV Hamburg hat in der DKB Handball-Bundesliga den vierten Platz zurückerobert. Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit gewann der Champions-League-Sieger bei der HSG Wetzlar mit 26:23 (13:11).

Durch den Erfolg drei Tage nach dem 36:29 in der Königsklasse bei Gorenje Velenje verdrängte das Team um Welthandballer Domagoj Duvnjak die Füchse Berlin auf den fünften Rang. Wie der Kroate warfen auch Andreas Nilsson und Joan Canellas jeweils fünf Tore. Für Wetzlar traf Kent Robin Tönnesen fünfmal.

Dank eines verwandelten Siebenmeters des elffachen Torschützen Michael Allendorf in der Schlusssekunde gewann MT Melsungen mit 33:32 (16:16) gegen den TBV Lemgo. Nationalspieler Finn Lemke warf zehn Tore für die Ostwestfalen. HBW Balingen-Weilstetten setzte sich unterdessen unerwartet deutlich mit 31:26 (14:14) gegen den TuS N-Lübbecke durch.

Im Kampf um den Klassenverbleib hat der ThSV Eisenach einen wichtigen Heimsieg gefeiert. Die Thüringer gewannen das Duell der Aufsteiger gegen den Bergischen HC mit 33:26 (18:13). Dagegen wird die Luft für den dritten Neuling TV Emsdetten immer dünner: Das Schlusslicht verlor beim TSV GWD Minden mit 27:34 (12:16).