Bundesliga aktuell - Kiel mit Pflichtsieg - Löwen souverän - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Bundesliga aktuell

Kiel mit Pflichtsieg - Löwen souverän

Der THW Kiel hat mit einem Pflichtsieg seinen zweiten Platz in der Handball-Bundesliga verteidigt. Der deutsche Meister setzte sich erwartungsgemäß gegen die MT Melsungen mit 36:23 (18:10) durch und verbuchte damit seinen 19. Saisonerfolg.

Nicht weniger souverän traten die Rhein-Neckar Löwen auf. Die Mannheimer siegten beim Vorletzten TSV Hannover-Burgdorf deutlich mit 36:24 (17:6) und bleiben Tabellenvierter.

Hinter dem Führungs-Quartett rangiert Frisch Auf Göppingen, das zu Hause gegen HBW Balingen-Weilstetten aber nur zu einem 25:25 (11:10) kam. Im Kampf um einen internationalen Startplatz feierte der SC Magdeburg mit dem 37:29 (16:14) gegen den bisher punktgleichen VfL Gummersbach einen wichtigen Sieg. Der TV Großwallstadt deklassierte den insolventen DHC Rheinland mit 32:25 (12:16).

Die Kieler ließen gegen den Außenseiter von Beginn an nichts anbrennen. Beste Werfer waren Momir Ilic (10 Tore) für die «Zebras» und Alin Sania, Michael Allendorf und Alexandros Vasilakis (je 4) aufseiten der Melsunger. Damit bleibt es dabei: Die Hessen haben in keinem ihrer bisher zwölf Bundesliga-Duelle gegen den Rekordmeister punkten können.

Auch die Löwen, die auf ihren am Knie operierten Stamm-Keeper Slawomir Szmal verzichten mussten, stellten sich nach ihrem Champions-League-Achtelfinaleinzug wie auch der THW schnell wieder auf das Alltagsgeschäft Bundesliga ein. Die Niedersachsen hatten nicht den Hauch einer Chance. Die meisten Tore der Partie markierten der norwegische Nationalspieler Bjarte Myrhol für die Löwen (8) und Vignir Svavarsson (7) für Hannover.