THW Kiel - SG Flensburg-Handewitt - Gelungene Generalproben - Kiel und Flensburg gewinnen heimische Turniere - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Gelungene Generalproben

Kiel und Flensburg gewinnen heimische Turniere

Die Nordclubs der Handball-Bundesliga sind gut für den Saisonauftakt gerüstet. Sowohl Rekordmeister THW Kiel als auch der Nordrivale SG Flensburg-Handewitt gewannen ihre Turniere in heimischer Halle.

Mit dem Sieg im «Unser Norden»-Cup in der Sparkassen-Arena Kiel feierte der THW eine gelungene Generalprobe für den Supercup am 1. September gegen den HSV Hamburg. Im Finale setzte sich der THW mit 27:25 gegen den französischen Meister Montpellier HB durch. Bei den Franzosen gehörten Nikola Karabatic und Vid Kavticnik, die vor Saisonbeginn aus Kiel nach Frankreich gewechselt waren, zu den auffälligsten Akteuren. Die Zuschauer in der ausverkauften Arena hatten die beiden weder mit besonders viel Beifall, noch mit Pfiffen empfangen.

Auch der Kieler Nordrivale SG Flensburg-Handewitt bestätigte seine gute Frühform. Drei Tage vor dem Saisonauftakt gegen Frisch Auf Göppingen gewann das Team von Trainer Per Carlén in der Flensburger Campushalle den Jacob-Cement-Cup nach Siegen gegen den Bundesliga-Aufsteiger TSV Hannover-Burgdorf und IFK Skövde HK aus Schweden. Im Auftaktspiel hatte Hannover die Schweden aus Skövde mit 37:20 geschlagen. Anschließend setzte sich Flensburg mit 23:10 gegen die schwedische Mannschaft durch. Im «Finale» hatten die Gastgeber gegen Hannover mit 11:9 das bessere Ende für sich. Der Flensburger Rechtsaußen Alexander Petersson wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.