Rhein-Neckar Löwen - SG Flensburg-Handewitt - Badener wollen Flensburgs Kreisläufer holen - Knudsen auf dem Löwen-Wunschzettel - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Badener wollen Flensburgs Kreisläufer holen

Knudsen auf dem Löwen-Wunschzettel

Die Rhein-Neckar Löwen wollen weiter bei der Konkurrenz wildern. Jesper Nielsen, Aufsichtsratschef des derzeitigen Bundesliga-Vierten bestätigte dem „Mannheimer Morgen“, dass Interesse an Flensburgs Klasse-Kreisläufer Michael Knudsen besteht.

Mit Andrej Klimovets, Bjarte Myrhol, Carlos Prieto, Abwehrspezialist Oliver Roggisch und Junior Alexander Becker haben die Badener bereits nominell fünf Kreisläufer in ihrem Kader. Der dänische Europameister Knudsen soll wohl im kommenden Sommer den bereits 35-jährigen Weltmeister Klimovets ersetzen, dessen Vertrag in Mannheim ausläuft.

Cupic weiter unten auf der Liste

Der Däne Nielsen brachte seinen Landsmann bei der Erörterung der Rechtsaußenposition ins Gespräch. Für diese Position wurde neben Patrick Groetzki (Nielsen: „Er hat das Potenzial zum Weltklassemann. Dafür muss er aber spielen.“) gerade erst mit Thomas Bruhn ein weiterer Däne als Ergänzung geholt. Trotzdem wird weiter der Kroate Ivan Cupic gehandelt, der vorige Woche mit dem slowenischen Meister RK Gorenje Velenje bei den Löwen zu Gast war.

Während Trainer Ola Lindgren bestätigte, dass Cupic auf dem Wunschzettel stehe, relativierte Nielsen das Interesse an dem Vize-.Weltmeister und ließ dabei die ‚Katze‘ Knudsen aus dem Sack: „Ivan Cupic befindet sich sicherlich auf unserer Liste. Aber er steht nicht so weit oben wie Michael Knudsen.“