VfL Gummersbach - Kommt endlich die neue Halle? - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Kommt endlich die neue Halle?

>Die Chancen auf eine neue Sporthalle stehen gut: Eine Woche vor der entscheidenden Stadtratsitzung am morgigen Mittwoch signalisierten beide großen Ratsfraktionen (CDU und SPD) ihre Zustimmung für eine rund 4.000 Zuschauer fassende Halle auf dem Steinmüller-Gelände, eine Industriebrache im Herzen der oberbergischen Kreisstadt Gummersbach. Die Kosten für die neue Halle (Fertigstellung zur Saison 2012/13) werden mit rund neun Mio. Euro beziffert. Von der NRW-Landesregierung steht die Zusage für einen Zuschuss von vier Mio. Euro, 2,5 Mio. sollen durch Sponsorengelder der Wirtschaft aufgebracht werden. Die restlichen zwei Mio. will eine Betriebsgesellschaft stemmen, an der unter anderem der VfL und die örtlichen Stadtwerke beteiligt sind. Für den Durchbruch bei den zähen Verhandlungen hinter den Kulissen sorgten einmal ein "abgespecktes" Hallenkonzept und das Angebot der Reichshofer Firma "Schwalbe", die Namensrechte an der Halle zu erwerben. Die Firma "Schwalbe" ist Europas führender Fahrradreifenhersteller und unterstützt schon jetzt als Premiumpartner die VfL-Handballer. Derweil hat der VfL angekündigt, künftig alle Heimspiele in Gummersbach auszutragen. Einzige Ausnahme: Bei großen Spielen auf internationaler Ebene würde man einen Umzug in die Kölner Lanxess-Arena erwägen. vfl gummersbach