HSV Hamburg - Kein Sportdirektor - Kretzschmar sagt HSV ab - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Kein Sportdirektor

Kretzschmar sagt HSV ab

Der ehemalige Nationalspieler Stefan Kretzschmar will nicht Sportdirektor beim Bundesligisten HSV Hamburg werden. Der 39-Jährige will weiterhin im Aufsichtsrat des Zweitligisten SC DHfK tätig sein.

«Ich bleibe hier, weil ich glaube, dass die 1. Bundesliga in Leipzig machbar ist. Und da draußen gibt's noch viele Leute, die ich dafür begeistern will», sagte Kretzschmar dem Internetportal «bild.de». Das HSV-Angebot sei «schon sehr lukrativ» gewesen. «Ich habe länger nachgedacht», sagte der 219-fache Nationalspieler. Er ist derzeit auch Experte beim TV-Sender Sport.1.

Der letztjährige Meister HSV ist in der Bundesliga derzeit nur Vierter und muss um einen Platz in der Champions League bangen. Beim Final Four um den DHB-Pokal war die Mannschaft im Halbfinale gegen den späteren Pokalsieger THW Kiel ausgeschieden.