SG Flensburg-Handewitt - Kreuzbandriss - Lange Pause für Oscar Carlén - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Kreuzbandriss

Lange Pause für Oscar Carlén

Schwerer Schlag für die SG Flensburg-Handewitt: Der schwedische Nationalspieler Oscar Carlén hat sich im Bundesliga-Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf (36:26) eine schwere Knieverletzung zugezogen und fällt mindestens ein halbes Jahr aus.

Eine Untersuchung ergab nach Angaben des Clubs, dass der Rückraumspieler einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Meniskusriss im rechten Knie erlitten hat. Der 22 Jahre alte Linkshänder wird in den nächsten Tagen in seiner schwedischen Heimat operiert. «Oscar fällt sechs bis acht Monate aus, dies hat die heutige Untersuchung ergeben», erklärte Teamarzt Hauke Mommsen. Carlén hatte bereits bei der Weltmeisterschaft in Schweden über Knieprobleme geklagt und verletzte sich nun am Mittwochabend beim Zusammenprall mit einem Gegenspieler aus Hannover.

Die lange Zwangspause bedeutet auch einen schweren Schlag für den HSV Hamburg. Carlén hatte Ende Dezember 2010 für die kommenden drei Spielzeiten einen Vertrag beim aktuellen Bundesliga-Spitzenreiter unterschrieben. Dort soll Carlén den im Sommer zu den Rhein-Neckar Löwen wechselnden Krzysztof Lijewski ersetzen.