TBV Lemgo - TBV verlängert den Vertrag mit seinem Trainer vorzeitig bis 2012 - Lemgo setzt langfristig auf Mudrow - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
TBV verlängert den Vertrag mit seinem Trainer vorzeitig bis 2012

Lemgo setzt langfristig auf Mudrow

Der TBV Lemgo hat überraschend den Vertrag mit Trainer Volker Mudrow verlängert. Einen Tag vor dem Top-Duell gegen die SG Flensburg-Handewitt unterzeichnete der frühere Bundesliga-Spieler einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2012.

"Vor diesen bedeutenden Spielen ist dies ein Signal nach außen, um uns im sportlichen Bereich klar zu positionieren", sagte Geschäftsführer Volker Zerbe mit Blick auf die folgenden Partien. Vor der EM-Pause vom 31. Dezember an bekommt es Lemgo nach Flensburg-Handewitt noch mit Frisch Auf Göppingen und dem SC Magdeburg zu tun.

Kommt Katsigiannis für Lichtlein?

Der Ex-Nationalspieler Zerbe kündigte weitere Personalentscheidungen an: „Der TBV wird zur nächsten Saison hin ein deutlich verändertes Gesicht erhalten und mit Volker Mudrow als Trainer stellen wir uns für diese richtungsweisenden Veränderungen auf und bringen unsere Handlungskompetenz klar zum Ausdruck“, sagte der 41-Jährige.

Was pikant ist: Zerbe selbst hat derzeit nur einen Vertrag bis Ende der laufenden Saison. Nach Informationen der "Lippischen Landeszeitung" soll Nationaltorhüter Carsten Lichtlein, dessen Kontrakt nach Saisonende ausläuft, nicht weiterverpflichtet werden, dafür besteht angeblich großes Interesse an Nikolaos Katsigiannis vom ostwestfälischen Nachbarn TSV GWD Minden.