Nach dem WM-Desaster von Schweden - Liga will Task Force ins Leben rufen - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Nach dem WM-Desaster von Schweden

Liga will Task Force ins Leben rufen

Der Handball-Ligaverband HBL will als Reaktion auf das schlechteste WM-Abschneiden einer deutschen Nationalmannschaft eine Task Force ins Leben rufen.

Einen entsprechenden Vorschlag hat HBL-Präsidiumsmitglied Volker Zerbe dem Deutschen Handballbund (DHB) in einem Brief an dessen Präsidenten Ulrich Strombach unterbreitet. Die Aufgabenstellung dieser Task Force soll in der konzeptionellen und personellen Ausrichtung der Auswahl auf die Olympischen Spiele 2012 und 2016 bestehen, teilte die HBL mit.

Die deutschen Handballer hatten bei der WM in Schweden nur den elften Platz belegt und die direkte Qualifikation für ein Olympia-Ausscheidungsturnier verpasst. «Mit großer Besorgnis haben meine Kollegen und auch ich die Ergebnisse unserer Mannschaft in Schweden verfolgt. Die anstehenden Herausforderungen müssen von DHB und Liga gemeinsam angegangen werden», heißt es in dem Schreiben des ehemaligen Nationalspielers und jetzigen Managers des TBV Lemgo.