THW Kiel - Rhein-Neckar Löwen - TSV Hannover-Burgdorf - Bergischer HC - DKB Handball-Bundesliga - Löwen und THW im Gleichschritt - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
DKB Handball-Bundesliga

Löwen und THW im Gleichschritt

Der Meisterschaftskampf bleibt spannend. Das Spitzenduo gab sich keine Blöße. Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen setzte sich beim Bergischen HC mit 34:26 (14:14) durch, Verfolger THW Kiel gewann sein Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf mit 37:20 (16:12).

Beide Mannschaften haben vier Spieltage vor dem Saisonende jeweils 51:9 Punkte auf ihrem Konto. Den Rückstand im Torverhältnis verkürzte Kiel jedoch von 23 auf 14 Treffer.

Die Löwen, die ohne Bjarte Myrhol antreten mussten, lagen bei den abstiegsbedrohten Gastgebern schnell mit 2:4 (9.) hinten. Bis zur Halbzeit hatten die Mannheimer den Spielstand egalisiert. Nach der Pause ließen die Kräfte beim BHC nach und der Spitzenreiter feierte einen sicheren Sieg. Erfolgreichste Schützen waren Andy Schmid (9) für die Kurpfälzer und Alexander Oelze (6) für den Bergischen HC.

Auch die Kieler taten sich zunächst schwer, lagen aber nach 28 Minuten mit vier Treffern (15:11) in Führung. Nach dem Seitenwechsel enteilten die «Zebras» auf 23:14 (41.) und sorgten so für die Vorentscheidung. Beste Werfer waren die Kieler Filip Jicha und Gudjon Valur Sigurdsson (je 8) sowie Vasko Sevaljevic (6) für Hannover.