HSG Ahlen-Hamm - Neuaufbau bei Ahlen-Hamm - Machulla wird Spielertrainer - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Neuaufbau bei Ahlen-Hamm

Machulla wird Spielertrainer

Der vom Abstieg bedrohte Handball-Bundesligist HSG Ahlen-Hamm ist auf der Suche nach einem neuen Coach in den eigenen Reihen fündig geworden. Wie Manager und Trainer Kay Rothenpieler bekanntgab, wird Maik Machulla von der kommenden Saison an Spielertrainer.

Der Rückraumspieler des Tabellen-Drittletzten soll dabei von Co-Trainer Rob de Pijper unterstützt werden. «Maik hat ja schon in Nordhorn in dieser Rolle gute Arbeit geleistet», kommentierte Rothenpieler mit Verweis auf eine ähnliche Funktion von Machulla in der Saison 2009/2010 bei der HSG Nordhorn.

Aufsteiger Ahlen-Hamm sieht sich zu deutlichen Einsparungen gezwungen. Nach dem Ausfall von Sponsorengeldern in sechsstelliger Höhe und dem baldigen Teilrückzug der Trikotsponsoren will Manager Rothenpieler mit einem kleineren Etat in die kommende Saison gehen. Bisher stehen 1,7 Millionen Euro zur Verfügung. «Wir werden uns daher mit Sicherheit von einigen gestandenen und verdienten Spielern trennen müssen», kündigte Rothenpieler an. Dazu gehören Marcus Hock, Einar Holmgeirsson und Chen Pomeranz.